Vortrag Dr. E. Priglinger

"Unser Bild der Zwischenzeiten - oder doch lieber eine Geschichte ohne Epochen?"

Wann: 15. Jänner 2018, 18.30 Uhr
Wo: Hörsaal 6, Institut für Ägyptologie (Franz-Klein-Gasse 1, 1190 Wien).

Einladung hier!

Abstract:

Die so genannten drei Zwischenzeiten haben sich erst langsam ab dem Beginn des 20. Jahrhunderts als Termini etabliert und sind eine reine Konstruktion der Ägyptologie. Lange Zeit dienten sie als nützliches Gerüst, um die Geschichte des alten Ägypten grob in Epochen einzuteilen. Mittlerweile hat sich das Bild dieser drei Perioden durch zahlreiche neue Quellen sowie unterschiedliche kulturhistorische Perspektiven stark verändert. Es stellt sich daher die Frage, ob die traditionelle Terminologie für die aktuelle Forschung tatsächlich noch hilfreich ist oder ob sie nicht vielmehr einer unbefangenen Beurteilung dieser Perioden im Wege steht. Um diesen Themenkomplex zu behandeln muss sowohl die historiographische Entwicklung berücksichtigt als auch allgemein ein Vergleich dieser drei Zeitabschnitte vorgenommen werden. Mit den hier vorgestellten Gedanken möchte ich eine Diskussionsgrundlage und ein breiteres Verständnis für die Dynamik der altägyptischen Geschichte liefern.